Die Legende vom ­Bierbauch

Viele sind der Auffassung, dass Bier dick mache. Wer noch immer an die Legende vom Bierbauch glaubt, befindet sich definitiv auf dem Holzweg.

Kalorienvergleiche liefern den klaren Beweis: Ein Lagerbier enthält rund 43 kcal/100 g, während die gleiche Menge Orangensaft 48 kcal, Milch 68 kcal und Wein sogar 70 kcal enthält. Auch Dr. med. Peter Allemann von der Suchtklinik Südhang in Kirchlindach/BE bestätigt: «Bier macht grundsätzlich nicht dick, wenn es massvoll getrunken wird.» Wer sich bis zu zwei Stangen pro Tag gönnt, lebt gesundheitlich unbedenklich und nimmt nicht zu.

Falls die Waage trotzdem einen höheren Wert anzeigt, ist dafür nicht der Gerstensaft verantwortlich, sondern Snacks, die möglicherweise zum Bier konsumiert werden. Denn: Die Kombination von Kohlensäure und ­Alkohol im Bier wirkt appetitanregend. Die wahren «Sündenböcke» für rundere Bäuche heissen Brezel, Nüssli, Chips & Co. Aber auch hier gilt: Wer die ­Leckereien zum Bier in Massen geniesst, wird den Kalorienhaushalt nicht negativ beeinflussen.

Quelle: durstzeitung.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar