Verantwortungsvoll geniessen – Heineken setzt auf motivieren statt moralisieren

Im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsprogramms „Brewing a Better Future“ integriert Heineken Switzerland auf allen ihren Schweizer Biermarken neu die Botschaft „verantwortungsvoll geniessen“. Damit schafft das Unternehmen einen weiteren Baustein, um Konsumenten im Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Gemeinsam mit der Präventionskampagne Poinzz setzt  sich Heineken Switzerland diesen Sommer zudem an grossen Musikfestivals für einen moderaten Genuss ein.

Die meisten Menschen geniessen ein kühles Bier massvoll und als Teil ihres positiven Lebensstils. Es ist jedoch eine Tatsache, dass eine Minderheit die Grenzen nicht kennt, womit sie sich und anderen schadet. Als Herstellerin alkoholhaltiger Getränke ist sich Heineken Switzerland ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst und nimmt diese Verpflichtung aktiv wahr.

Motivieren statt moralisieren
Die vor fünf Jahren eingeführte Sensibilisierungskampagne „Enjoy Heineken Responsibly“ wird nun unter „verantwortungsvoll geniessen“ sukzessive auch auf die Schweizer Biermarken Eichhof, Calanda, Ittinger, Haldengut und Ziegelhof ausgedehnt. „Wir wollen Bier als Kulturgut und Genussmittel erhalten“, erklärt Roger Basler, Managing Director von Heineken Switzerland. „Ein zentrales Ziel unseres Nachhaltigkeitsprogrammes „Brewing a Better Future“ ist es, den verantwortungsbewussten Umgang mit Bier bei unseren Schweizer Konsumenten zu fördern.“ Dies will Heineken Switzerland über eine kontinuierliche Sensibilisierung und in Zusammenarbeit mit Partnern tun. Das Unternehmen ist überzeugt, dass es keine neuen Verbote, Vorschriften und Gesetze braucht, sondern eine aktive Aufklärungsarbeit, die zu einem massvollen Umgang mit Alkohol motiviert. Als erste Schweizer Marke trägt Ittinger seit Mitte April auf allen Produkten und Kommunikationsmitteln den Zusatz „verantwortungsvoll geniessen“. Die weiteren Schweizer Biermarken von Heineken Switzerland werden in den kommenden Wochen ebenfalls ergänzt.

Moderat geniessen und die eigenen Grenzen kennen
Mit ihrer aktuellen Werbekampagne für die Marke Heineken geht das Unternehmen neue Wege. „Als erstes Alkohol produzierendes Unternehmen zeigt Heineken in ihrer Kommunikation auf, dass es keine Grenzen gibt, wenn man die eigenen Grenzen kennt“, fasst Roger Basler den Leitgedanken der neuen Kampagne der Marke Heineken zusammen. Der Spot „Sunrise“ verdeutlicht, dass dank einem moderaten Trinkverhalten die Partynacht und der darauf folgende Morgen in vollen Zügen genossen werden kann. Der Spot ist unter www.heinekenswitzerland.com/verantwortung/genuss-mitverantwortung.html abrufbar.

Partnerschaft mit Poinzz
Heineken Switzerland und Poinzz gehen eine Partnerschaft ein und setzen sich diesen Sommer erstmals gemeinsam für einen überlegten Genuss an Musikfestivals ein. Poinzz ist ein Belohnungsprogramm für junge Leute, die beim Besuch von Veranstaltungen weniger oder gar keinen Alkohol trinken. Wer genussvoll feiert, macht vor dem Nachhause gehen eine Atemtest und erhält Punkte (Poinzz); auf Eventparkplätzen gibt es doppelte Punkte für Fahrzeuglenker, die keinen Alkohol konsumiert haben.

Die beiden Organisationen engagieren sich an den vier Festivals Moon & Stars, Blue Balls, Open Air Frauenfeld und Heitere Open Air Zofingen für einen massvollen Konsum und die Durchsetzung des bestehenden Jugendschutzes. Dazu zählen Ausweiskontrollen und das Einhalten des gesetzlich festgelegten Mindestalters im Verkauf von Alkohol an junge Erwachsene. Heineken Switzerland ist langjähriger Partner und Hauptsponsor dieser Festivals.

Brewing a Better Future
2009 hat Heineken ihr Nachhaltigkeitsprogramm „Brewing a Better Future“ weltweit eingeführt. Heineken Switzerland bekennt sich ebenfalls zu einer aktiven Nachhaltigkeitspolitik und setzt diese in der Schweiz konsequent um. Das Unternehmen richtet seine Bestrebungen auf die drei Schwerpunktsbereiche Umwelt, Mitarbeitende und Gesellschaft sowie Genuss mit Verantwortung aus. Heineken will kontinuierlich daran arbeiten, das zu verbessern, was verbessert werden kann. Dies immer mit dem Ziel, aus der Welt eine bessere Welt und aus dem Unternehmen ein besseres Unternehmen zu machen.

Quelle: heinekenswitzerland.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar