Pilgrim IPA als Essensbegleiter

Quelle: pilgrim.ch

Bitter-Biere sind hervorragende Durstlöscher und Essensbegleiter. Ganz besonders in der heissen Jahreszeit erfrischt ein Glas PILGRIM IPA besser als jedes Süssgetränk. Und passt besonders zu Meeresfrüchten.

Die wertvollen Bitterstoffe im PILGRIM India Pale Ale sind dazu sehr bekömmlich. Sie fördern die Durchblutung und damit die Verdauung, bekämpfen Mikroben, Bakterien, Pilze und Viren. Die Bitterstoffe wirken blutreinigend, stimulieren den Appetit, unterstützen die Leber und sind ein hervorragendes Mittel gegen Übelkeit.

Allerdings, nicht nur Hopfen enthält Bitterstoffe. Auch andere Lebensmitteln sind damit reich gesegnet: Bittermelone, Spinat, Kohl, Sesam, Radicchio, Grapefruit, Oliven, Aubergine, wilder Spargel und Artischocken. Diese vielseitigen Lebensmittel lassen sich gut in den Speiseplan integrieren und mit Bitter-Bier als Getränk kombinieren.

Ein besonderer Genuss sind IPA’s mit Meeresfrüchten. Lobbster, Muscheln, Scampi und Austern – der leicht süss-salzige Jod-Geschmack verbindet sich hervorragend mit der aromatischen Bittere der Cascade- und Citra-Hopfen im PILGRIM.

Unsere verweichlichten Gaumen sind eine Folge der süssen Babyfoods, Mars und Snicker’s und McDonalds. Er hat vergessen mit Bitterstoffen umzugehen und erschrickt beim ersten Schluck. Mit der Zeit gewöhnen sich aber unsere Geschmacksknospen wieder an die Bitterstoffe. Sie empfinden diese mehr und mehr als angenehm. Man kann davon fast ein bisschen „süchtig“ werden: „Ich bin unterhopft“ ist der neue Szenenegriff für „ich habe Lust auf ein IPA“. PILGRIM, natürlich.