Quelle: chastelbach.ch

Die im Jahr 2005 gegründete Kommandit-Gesellschaft «Kleinbrauerei Oberson&Co» liess das ehemalige Milchhäuschen – ab da «Bierhüsli» genannt – umbauen und richtete eine Brauerei ein.

Der erste Sud wurde am 25. Januar 2006  gebraut und «Guggispez» genannt.  Die offiziellen Eröffnung und erste Degustation fand 17. März 2006 statt. Dieses erste Bier, ein untergäriges, naturtrübes Amber-Spezialbier mit Solothurner Hopfen gewürzt, fand allseits Anklang. So darf heute das «Guggispez» als Hausbier bezeichnet werden und wird auch das ganze Jahr gebraut. Weitere Sorten folgten, je nach Saison als helle (im Sommer) oder dunkle Biere (im Winter). Je nach Kapazität stellt Brauer Gilbert Oberson weitere interessante, meist obergärige Bierspezialitäten her, so das IPA (India Pale Ale), ein fruchtig-bitteres Starkbier, ein irisches Stout mit Wacholder, das Roggenbier sowie das einmalige Kräuterbier mit Kräutern von Ricola. Auch helle wie dunkle Weizenbiere wurden schon eingebraut.

Bedingt durch die Brauereigrösse (50m3) sind nicht immer alle Sorten produzier- und lagerbar. Es lohnt sich daher, auf der Baruerei-Website chastelbach.ch oder bei den Verkaufsstellen (im Dorf oder Milchhüsli Laufen) nachzusehen, was aktuell verfügbar ist.