Quelle: feldschloesschen.com

Feldschlösschen feiert Jubiläum. Seit 140 Jahren braut die Brauerei aus Rheinfelden (AG) die beliebtesten Biere der Schweiz. Dabei schafft es das Unternehmen Modernität mit Tradition zu vereinen.

Am 8. Februar 1876 braute Theophil Roniger das erste Feldschlösschen-Bier. Der Brauer Roniger aus Magden (AG) und der Bauer Mathias Wüthrich aus Olsberg (AG) waren die Gründer der «Kollektivgesellschaft Wüthrich & Roniger Brauerei zum Feldschlösschen» in Rheinfelden (AG). Dank strategisch richtigen Entscheidungen und dem über Generationen weitergegebenen Pioniergeist ist Feldschlösschen schon seit über ein Jahrhundert die grösste Brauerei der Schweiz. Mit Stolz blickt das Unternehmen auf eine beeindruckende Geschichte zurück, ohne dabei den Fokus in die Zukunft zu verlieren. Feldschlösschen nimmt mit seinen 40 nationalen und regionalen Bieren, alkoholfreien Getränken sowie mit seinen Dienstleistungen eine Vorreiterrolle für die Branche ein.

Erfolg durch visionärem Denken

Die beiden Gründerväter hatten die Vision, aus der gekauften Fabrikliegenschaft ein Schloss für die Bierherstellung zu bauen. Deshalb entschieden sie sich für den Namen Feldschlösschen. Nach und nach wurde umgebaut, sodass der Schlosscharakter mit den Jahren deutlicher wurde. Die Fertigstellung des Sudhauses von 1909 war
schliesslich die Krönung der Schlossvision. Heute gilt das Schloss als ein Wahrzeichen von Rheinfelden und wird von den Besuchern als die wohl schönste Brauerei der Welt bezeichnet. Als die Gründer Roniger und Wüthrich Rheinfelden als Standort auswählten, waren sie ihrer Zeit weit voraus. Die am Bahnhof gelegene Zähringerstadt ermöglichte es ihnen, in einen direkten Bahnanschluss zu investieren. Damit war das damals Undenkbare möglich und der Weg für eine nationale Distribution frei. Dieser visionäre Geist hat Feldschlösschen nie verlassen. So waren die Rheinfelder Brauer beispielsweise die ersten, die 1892 eine Eismaschine hatten und so eine gleichbleibende Qualität gewährleisten konnten. Und auch heute noch ist der Pioniergeist ein Fundament, auf dem Feldschlösschen weiter baut. Jüngste Beispiele sind zum Beispiel der Einsatz vom ersten Schweizer 18-Tonnen-Elektro-LKW oder auch der Einstieg ins Online-Geschäft (www.beer4you.ch) für Private.

Die 140-Jahr-Feier am Tag der offenen Tür im Schloss

Landesweit wird am letzten Freitag im April der Tag des Schweizer Bieres zelebriert. Feldschlösschen lädt jeweils am nächsten Tag zum Tag der offenen Tür ein. Dieses Jahr wird der Anlass am Samstag, 30. April 2016, im Zeichen des 140-Jahr-Jubiläums stehen. Mit speziellen Ständen, Rundgängen und weiteren Überraschungen stosst die Brauerei mit der Öffentlichkeit auf ihren 140. Geburtstag an.