Soorser Bier – Tripelsud

Bei einem gemeinsamen Bier kamen die drei Diplom Braumeister Andreas Quendt (Soo.Bier), Patrick Thomi (Doppelleu Brauwerkstatt) und Oliver Honsel (Burgdorfer Brauerei) auf eine Idee: Ihre Freundschaft soll mit einem gemeinsamen Sud gefeiert werden.

Quelle: soobier.ch

Die drei kennen sich bereits seit ihrer Studentenzeit aus Weihenstephan. Alle drei sind Mitglieder der Studentenverbindung Landsmannschaft im CC Bavaria zu Weihenstephan. Drei Typen – drei Brauereien: ein Tripel war also naheliegend.

Einige Wochen später war es nun so weit: Frühmorgens trafen sich die drei in Sursee in den Räumlichkeiten von Soo. Bier. Hier wird noch mit viel Handarbeit gebraut und so war Muskelkraft gefragt. Jeder Braumeister steuerte eigene Rohstoffe zum Tripel bei. Nacheinander schütteten Andreas, Patrick und Oliver ihr mitgebrachtes Malz in die Maischepfanne. Beim anschliessenden Frühschoppen wurde das Rezept weiter verfeinert. Auch die optische Erscheinung der Flasche wurde dabei entworfen. Beim Hopfen wurde nicht gespart, insgesamt wurden vier Hopfensorten in drei Hopfengaben verwendet. Vergoren mit einer traditionellen belgischen Klosterhefe soll das Tripel anschliessend noch einige Wochen im Tank gelagert werden, bevor es in Champagnerflaschen abgefüllt wird.
Erhältlich sein wird das Collaboration Tripel voraussichtlich ab Herbst 2017 in allen drei Brauereien in sehr limitierter Auflage.