Die Bierwelt zu Gast in St. Gallen

Die grosse Familie der vielen Kleinst- und Kleinbrauereien aus der Ostschweiz zelebrierte am vergangenen Wochenende wiederum mit grossem Erfolg den Brausilvester.

Quelle: bierakademieschweiz.ch

In der Kirche St. Leonhard zeigten die Ostschweizer Brauereien bereits zum 3. Mal die Bier- und Brauereivielfalt: Degustieren, Tasting, Genuss, Kulinarik und Fachgespräche standen an erster Stelle, denn der Brausilvester ist kein Oktoberfest sondern ein Treffpunkt der Personen, welche sich mit dem Biergenuss und der Thematik befassen. Dies spiegelten auch die Aussteller wider, denn sie waren mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden. Rund 20 % mehr Besucher zählte der Brausilvester und die Besucher teilten sich in alle Generationen und Geschlechter auf. Es waren auch die Spezial-Biere, wie die fassgelagerten Biere (z.B. mit Whisky), die intensiv nachgefragt wurden. Davon profitierten in erster Linie Hermann Bier aus St. Gallen sowie die Braumanufaktur Schlachthuus GmbH aus Lufingen. Aber auch die anderen Brauereien stellen sich dem qualifizierten Publikum resp. den Fragen. Die kulinarischen Bierergänzungen im Fleisch- und Käsebereich sowie die Grillspezialitäten fanden grossen Absatz.

Erstmals wurde ein professionelles Tasting (Starterangebot) initiiert und diese Art des „Einstieges in die Bierwelt und des Bierdegustierens“ hat sich als gutes Angebot erwiesen und ist schon fast nicht mehr wegzudenken.

Nach dem Event ist vor dem Event; die Ostschweizer Organisatoren haben nach dem grossen Erfolg bereits den Brausilvester 2018 im Fokus, welcher voraussichtlich am Freitag, 28. und Samstag 29. September wiederum in St. Gallen stattfinden wird, wobei das Angebot sowie die Programmpunkte eher noch ausgebaut werden.