Karin Künzle ist neue Bierordensträgerin 2017 der Brauerei Haldengut

An einer Feier im Rahmen des Winterthurer Oktoberfestes wurde am 18.10.2017 die Trägerin des Bierordens 2017 der Brauerei Haldengut bekannt gegeben: Es ist dies Karin Künzle, die engagierte Frau von Stadtpräsident Michael Künzle.

Quelle: heinekenswitzerland.com

Der Bierorden «ad gloriam cerevisiae» wird Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Bieres und seiner Trinkkultur wie auch «wider den bierischen Ernst» verdient gemacht haben. Der Bierorden basiert auf der Tradition, der Geselligkeit und der Wertschätzung des Bieres als jahrtausendealtes Kulturgut. Seit über 40 Jahren wird der Orden nach den strengen Regeln der eigens dafür gegründeten Vereinigung an ausgewählte Persönlichkeiten und Institutionen vergeben.

Der Zeremonienmeister Toni Schneider eröffnete die Feier und hob die besonderen sozialen und geselligen Verdienste von Karin Künzle hervor: «Mit ihren diversen Einsätzen im Rahmen der Freiwilligenarbeit und als engagierte Mutter sowie ‘stadtbekannte’ Köchin hat Karin Künzle den Bierorden überaus ehrenvoll verdient. Man kennt die Gattin des Stadtpräsidenten als Oktoberfestfreundin der ersten Stunde und als treue Freundin der Brauerei Haldengut.» Karin Künzle zeigte sich gerührt über die spezielle Ehrung: «Ich bin überrascht und habe grosse Freude, dass ich den Bierorden bekomme. Der auferlegten Pflicht, unsere Haldengut Biere zu ehren und zu geniessen, werde ich gebührend und gerne nachkommen.» Nach der feierlichen Übergabe der Ordensurkunde stach der Nationalratspräsident Jürg Stahl das Fass mit gewohnter Zielstrebigkeit an.

Karin Künzle – die gesellige «First Lady» und Bierliebhaberin von Winterthur
Bier hat Karin Künzle schon als junge Erwachsene gut geschmeckt, aber noch besser gefällt ihr die Geselligkeit und der Zusammenhalt an den verschiedenen Stadt- und Quartierfesten in Winterthur, die letztlich auch «ein wichtiges Kulturgut» der Winterthurer Gemeinschaft darstellen. Die Urwinterthurerin Karin Künzle ist Familienmanagerin von vier Kindern und einem viel beschäftigten Stadtpräsidenten, dem sie stets den Rücken frei hält. Die Hundebesitzerin ist im Turnverein und leistet zudem viel Freiwilligenarbeit, unter anderem als Helferin und Unterstützerin von behinderten Kindern sowie als Begleiterin von blinden Menschen. Aber auch bei den «Liesmi Wyber» ist sie bereits seit 25 Jahren engagiert.