Berner Brauereien schlagen nicht auf

Regionale Biere werden – im Gegensatz zu jenen des Feldschlösschen-Konzerns – heuer wohl nicht teurer, wie eine Umfrage bei Berner Brauereien zeigt.

Kein Thema sind Preiserhöhungen momentan etwa bei der Brauerei Egger in Worb oder bei der Gasthausbrauerei in Burgdorf. Auch das Stadtberner Brauhaus plant keine Preisaufschläge: «Felsenau-Bier wird dieses Jahr nicht teurer», sagte Pierre Dubler, Leiter Büro und Spedition, gestern auf Anfrage.«Auch wir haben steigende Kosten zu verzeichnen. Dennoch wird es bei Rugenbräu in diesem Jahr voraussichtlich keine Preiserhöhung geben», äusserte sich Mauro Pitussi, Marketing- und Verkaufsleiter der Berner Oberländer Brauerei. Erst nächstes Jahr teurer wird das Aare-Bier: um rund fünf Prozent. «Dabei handelt es sich aber nicht um eine Preiserhöhung, sondern um den Teuerungsausgleich – wir haben die Preise seit drei Jahren nicht mehr erhöht», erklärte Cesare Gallina, Geschäftsführer der Brauerei in Bargen.

Quelle: bernerzeitung.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar