Bier-Renaissance: die bemerkenswertesten Brauereien

Eine Übersicht.

Brasserie des Franches-Montagnes, Saignelégier JU

Der Brauer Jérôme Rebetez wendet in seiner 1997 gegründeten Brauerei alte Methoden an und experimentiert mit Kräutern, Gewürzen und Früchten als Beigaben.

Sein im Barrique gereiftes Starkbier «Abbaye de Saint Bon-Chien» wurde 2009 von der «New York Times» zum besten Bier der Welt erklärt.

brasseriebfm.ch

Biera Engiadinaisa, Tschlin GR

Seit 2005 wird in Tschlin Bier gebraut. Auch die Hauptzutaten sind alpin: das Wasser und die Gerste, die auf Bündner Äckern auf über 1000 Metern Höhe angebaut wird.

bieraria.ch

Trois Dames, Ste-Croix VD

Aufenthalte in den USA und in Kanada inspirierten Raphaël Mettler zum Brauen von Ales und Stouts – dunklen Bieren. Saisonale Spezialitäten und wunderschöne Etiketten sind weitere Merkmale der 2003 gegründeten Brauerei; den Namen «Trois Dames» verlieh ihr der Gründer zu Ehren seiner Ehefrau und seiner beiden Töchter.

brasserietroisdames.ch

Wartmanns, Frauenfeld TG

Martin Wartmann, Spross einer Bierdynastie, ist einer der Pioniere der Bier-Renaissance. 1981 lancierte er das Amberbier Ittinger Klosterbräu (das er später an Heineken verkaufte), 1989 eröffnete er das erste Back & Brau, eine Kombination von Restaurant und Brauerei (daraus entstand eine Kette, die als Folge einer forcierten Expansion in Konkurs ging).

Seit 2003 braut Wartmann im Brauhaus Sternen in Frauenfeld u. a. spezielle Biere wie «Barley Wine» oder «Choco Stout».

wartmanns.com

Locher, Appenzell AI

Ein alteingesessene Braudynastie, die den Wandel äusserst erfolgreich mitgeprägt hat. Locher entwickelte früh ein Bio-Bier (das Coop verkauft) und betreibt mit den Appenzeller-Sujets auf den Etiketten ein gutes Marketing. 1992 braute Locher 13 800 Hektoliter Bier, 2009 mehr als 100 000, womit die einstige Kleinbrauerei zu den fünf grössten im Lande gehört.

Lochers «Quöllfrisch» wurde 2010 von den «Asia Beer Awards» als bestes Lagerbier der Welt ausgezeichnet.

appenzellerbier.ch

Quelle: schweizerfamilie.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar