Bier und Wir | Vernissage

Ein Prost auf das Bier und die Schweiz.

Wie brauten die Mönche im Mittelalter ihr Bier? Warum ermöglichten erst die Kühlmaschinen eine industrielle Bierherstellung, und wie veränderten Auto, Kühlschrank und Fernsehen die Gewohnheiten, Bier zu trinken, nach dem Zweiten Weltkrieg? Der Wirtschaftshistoriker Matthias Wiesmann gibt mit «Bier und wir» einen Überblick zur Geschichte der Brauereien und des Bierkonsums in der Schweiz.

Das reich illustrierte Buch zeigt, wie für Bier geworben wurde und wie die Biergeschichte eng mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen zusammenhängt. In kleinen eingeschobenen Geschichten erfahren wir von erstaunlichen Begebenheiten und wissenswerten Details: vom Hopfenanbau in der Schweiz, von Bierdeckel-Sammlern oder von der 1919 entstandenen Idee, alle heimischen Brauereien in einer einzigen Firma zu vereinen. Der Serviceteil bietet eine Übersicht zur heutigen Bierlandschaft mit den wenigen grossen und den vielen kleinen Brauereien und verrät Tipps zur Bierverkostung. Das Buch ist in Zusammenarbeit mit dem Schweizer BrauereiVerband entstanden.

Hier und Jetzt Verlag  |  Matthias Wiesmann  |  Pappband  |  April 2011  |  260 Seiten mit über 200 sw und farbigen Abbildungen  |  CHF 58.-  |  buch.ch

Vernissage: 4. Mai 2011  |  18 Uhr  |  im neu renovierten Sudhaus der Brauerei Müller  |  Baden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar