Biervielfalt im Frühlingsschnee: Calanda und Eichhof vertiefen ihre Partnerschaft mit der Skiarena Andermatt-Sedrun

Mit der neuen Skiarena Andermatt-Sedrun sind nicht nur ein Urner und ein Bündner Skigebiet zusammengewachsen, sondern auch die beiden Bierabsatzgebiete von Eichhof und Calanda. Mit speziellen Calanda- und Eichhof-Wegweisern sowie einem Bierpass werden die Bierliebhaber auf die Biervielfalt im Skigebiet aufmerksam gemacht.

Quelle: heinekenswitzerland.com

Die Skiarena Andermatt-Sedrun umfasst nicht nur zwei Skigebiete mit mehr als 120 Pistenkilometern und 22 Anlagen, zwei Sprachen, zwei Kulturen und zwei Kantone. Im grössten Skigebiet der Zentralschweiz verschmelzen auch zwei Bierkulturen. Auf der östlichen Seite des Oberalppasses wird traditionell Calanda ausgeschenkt, während im Westen Richtung Andermatt frisches Eichhof-Bier gezapft wird. Die langjährige Partnerschaft zwischen den beiden Brauereien und der Skiarena wurde um fünf weitere Jahre verlängert. Die verschiedenen Gastronomiebetriebe werden je nach Standort aus Luzern oder Chur beliefert. «Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung dieser Partnerschaft. Die Saison ist bereits jetzt äusserst erfolgreich verlaufen», erklärt Key-Account-Manager Marco Kohler.

Ein Durst-Wegweiser führt ins Calanda- und Eichhof-Land
Damit die Besucherinnen und Besucher des weitläufigen Skigebiets auch bei der Biervielfalt nie den Überblick verlieren, gibt es spezielle Wegweiser. Diese zeigen den Weg in die Zentralschweiz Richtung Eichhof oder ins Bündnerland nach Calanda. Zusätzlich wird den Gästen ein Bierpass und eine Calanda-Schneebar angeboten. «Damit wollen wir die Biervielfalt und Bierkultur unserer Brauereien aufzeigen, die zwischen Andermatt und Sedrun exemplarisch erlebt werden kann», freut sich Bart de Keninck, Geschäftsführer von HEINEKEN Switzerland über die gelungene Aktion.

2019 kommt Disentis dazu
Seit 2015 läuft der Ausbau der Skiarena Andermatt-Sedrun zum grössten und modernsten Skigebiet der Zentralschweiz. Auf die laufende Wintersaison hin konnte die Skigebietsverbindung Andermatt-Sedrun mit der neuen Gondelbahn vom Oberalppass auf den Schneehüenerstock fertig gestellt werden. Im Sommer 2019 wird zusätzlich eine neue Verbindung von Sedrun ins Skigebiet Disentis in Betrieb genommen. Selbstverständlich wir auch in Disentis Calanda ausgeschenkt. Durch die Zusammenarbeit entsteht ein Skigebiet mit insgesamt 180 Pistenkilometern, 33 Anlagen – und 2 Bieren.