Brauerei statt Jugendherberge

Im historischen Burgdorfer Kornhaus wird dereinst möglicherweise Burgdorfer Bier gebraut. Die Stadt und eine lokale Gasthausbrauerei lassen entsprechende Möglichkeiten abklären. Sistiert wurde indessen die Idee, im Kornhaus eine Jugendherberge zu betreiben.

Baulich liesse sich eine Unterkunft zwar machen, doch wirtschaftlich rentieren dürfte eine Jugendherberge kaum, schreibt die Stadt Burgdorf in einer Mitteilung. Zu klein ist das touristische Potenzial.

Keine Bieridee

Wirtschaftlich vielversprechender ist in den Augen der Stadt indessen die Brauerei-Idee. Die lokale Gasthausbrauerei braut seit 1999 mit grossem Erfolg das «Burgdorfer Bier». In absehbarer Zeit stösst die Brauerei an ihrem bisherigen Standort an ihre Grenzen. Auf Vorschlag der Stadt prüfen die Verantwortlichen nun, ob sie eine neue Brauanlage im Kornhaus einrichten wollen. Derzeit werden bauliche, betriebliche und denkmalschützerische Abklärungen getätigt.

An einer Anwohnerorientierung stiess die Idee grundsätzlich nicht auf taube Ohren. Die Bewohner des Kornhausquartiers stellten vor allem Fragen zur Anlieferung respektive den Zu- und Wegfahrten.

Die Stadt Burgdorf sucht seit längerem nach Ideen, wie das zu einem grossen Teil leerstehende Gebäude aus dem Jahr 1770 wieder belebt werden kann. In den 1990-er Jahren beherbergte das Kornhaus ein Museum für Volkskultur. 2005 kam indessen wegen fehlender Mittel das Aus.

Quelle: hotelrevue.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar