Brauerzunft Region Basel begeht seinen ersten Zunfttag

Petition mit 1100 Unterschriften für die Förderung der regionalen Kleinbrauereien.

Quelle: unser-bier.ch | brauerzunft.ch

Am Samstag, 16. September, gab es eine Premiere in Basel: Die Brauerzunft Region Basel, die auf Initiative von Unser Bier entstanden ist, zog mit Banner und Spiel durch die Stadt, wurde im Rathaus vom Präsidenten des Grossen Rates, von Joël Thüring, empfangen (Zitat: Basel ist der einzige Kanton, in dem es mehr Brauereien als Bauernhöfe gibt), hörte sich eine äusserst interessante Rede vom Stadthistoriker Mike Stoll an, in dem er nachwies, dass die Brauerzunft durchaus und mit Recht eine Ehrenwerte Zunft sei und übergab dann im Hof des Rathauses der Präsidentin der Petitionskommission des Grossen Rates, Anita Lachenmeier, eine Petition mit 1100 Unterschriften. Das Begehren: An offiziellen Anlässen und Empfängen der Stadt Basel soll Bier von regionalen Kleinbrauereien kredenzt werden. Was ja eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Anschlissen zog die Zunft über die Mittlere Brücke zur Fischertube, wo sie von Thomas Nidecker und Karim Frick zu einem Umtrunk empfangen wurde.

Im Restaurant Brauerei auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei Warteck gab es ein Festmahl mit zwei Ehrengästen: Hartmuth Attenhofer, Generalsekretär der Schweizerischen Gesellschaft zur Förderung der Biervielfalt sprach der Zunft Mut zu, sich für die Anerkennung als Eine Ehrenwerte Basler Zunft zu bewerben. Beat Allen schliesslich, Organisator des Basler Biermarktes, nahm dankend den mit 1000 Franken dotierten Anerkennungspreis der Zunft für die Förderung der Biervielfalt entgegen.