Bronze fürs Burgdorfer Aemme an den World Beer Awards 2014

Quelle: burgdorferbier.ch | worldbeerawards.com

Wieder glänzt das Burgdorfer Bier an den renommierten World Beer Awards: Nachdem das Dampfbier vor zwei Jahren als Sieger in seiner Kategorie hervorgegangen ist, gewinnt das Standardbier Aemme in der heurigen Ausgabe die Bronzemedaille in der prominenten Kategorie „Lager Dark“. Die Burgdorfer Brauer freuen sich über die internationale Auszeichnung und verstehen sie als Verpflichtung wie als Ansporn zugleich.

Die World Beer Awards werden in den acht weltweit üblichen Biersorten vergeben. Diese wiederum sind in Kategorien aufgeteilt, die aber eher Braustilen als der Herkunft von Bieren entsprechen. In einer solchen Kategorie muss ein teilnehmendes Bier einen strengen Selektionsprozess durchlaufen: Zuerst ermittelt eine blind verkostende Jury die Kategoriensieger für die Regionen Asien, Europa und Amerika, um die jeweiligen Gewinner gegeneinander antreten zu lassen.

Gold für eine Saisonspezialität

In der Kategorie „Dampfbiere“ hat das „Burgdorfer Dampfbier“ an den World Beer Awards bereits 2012 die Goldmedaille gewonnen. Damals war die Freude bei den Burgdorfer Brauern allerdings etwas “gedampft”, weil das als Saisonspezialität konzipierte Bier bei Verkünden des Weltmeistertitels schon nicht mehr erhältlich war. Das Aemme ist aber eines der zwei fortwährend erhältlichen Standardbiere. Wer sich also von der – jetzt bescheinigten – Qualität des weltmeisterlichen Bronzegewinners überzeugen will, findet bei seinem lokalen Händler oder Gastwirt bestimmt eine passende und gekühlte Einheit.

Beste Grundlagen für gute Qualität

Für Braumeister Oliver Honsel hat der Gewinn der Bronzemedaille eine nicht mindere Bedeutung als derjenige der Goldmedaille vor zwei Jahren: „Mit dem Dampfbier haben wir 2012 gewissermassen mit einem Nischenprodukt gewonnen. Jetzt ist unser Aemme aber in einer der prestigeträchtigsten, so auch teilnehmerstärksten und härtesten umkämpften Kategorie nicht nur in die Endausscheidung vorgedrungen, sondern hat dort auch einen Podestplatz belegt.“ Nach Gründen für den anhaltenden Erfolg in internationalen Wettbewerben befragt (das Burgdorfer Weizenbier hat erst letztes Jahr den „European Beer Star Bronze 2013“ gewonnen), muss Honsel nicht lange nach einer Antwort suchen: „Die Voraussetzungen fürs Brauen sind in Burgdorf ideal: Wir sind ein gut funktionierendes Team, verfügen über bestes Wasser sowie eine modernste Infrastruktur und werden von einer immensen Sympathie von Publikum und Kunden getragen. Das ist für uns tägliche Motivation, nur die beste Qualität bereitzustellen, die offenbar auch auf internationaler Ebene Bestand hat.“ Die prestigeträchtige Auszeichnung ist für Honsel und sein Brauteam denn Verpflichtung wie Ansporn zugleich: „Derlei Anerkennung verleiht natürlich einen neuerlichen Motivationsschub. Wir halten’s also wie im Sport: Nach den World Beer Awards ist vor den World Beer Awards.“