Chill am Rhy baut auf

Das neue Bier «Wunderbarunklar» auf der Rheinterrasse geniessen und dabei vom Regen nicht gestört werden: Das Chill am Rhy bringt ab Freitag einige Neuheiten für die Gäste.

Unter der Pfalz wird noch kräftig gehämmert und gesägt. 62 Tonnen Material verbaut eine 22-köpfige Crew, um den Garten zur Eröffnung fertig zu kriegen. Die wohl grösste Neuheit sticht heraus: Eine riesige Rheinterrasse steht jetzt schon am Ende des Geländes. «Wenn alles fertig ist, soll ein Zelt darauf stehen», sagt Organisator Daniel Graber. Das Chill am Rhy sei so wetterfest und für jegliche Events offen. Man kann etwa im Trockenen ein Drei-Gänge-Menü geniessen.

Für den reibungslosen Barbetrieb wurden die Mitarbeiter seit April in einer neu lancierten Schule ausgebildet. «Sie lernen dort alles über Stressbewältigung oder Lebensmittel», erzählt Graber. Aber nicht nur von den Mitarbeitern gibt es News: Für die Besucher gibt es erstmals das neue Bier «Wunderbarunklar». Graber: «Hat man es einmal probiert, kann man nicht genug davon kriegen.» Erst ab September wird die Neuheit in den Basler Restaurants sein. Auch für Biermuffel ist gesorgt: «Die Bar ist absolut praktisch eingerichtet und eine eigens gebaute Caipirinha-Maschine sorgt dafür, dass die Leute noch schneller zu ihren Drinks kommen.» Bei all den Neuheiten geht aber auch das altbewährte Flair nicht verloren. «Licht statt Lärm» lädt bis Ende August zum Chill am Rhy.

Quelle: 20min.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar