Das neue Bier für Bündner

Die Brauerei Chur AG präsentiert am 29. August an der Gehla ihr neues Produkt, das Bündner Bier.

Das neue Bier, von Bündnern für Bündner gebraut, unterscheidet und grenzt sich von den bisher bekannten Bieren aus der Region geschmacklich und auch im Auftritt klar ab. Damit verabschiedet sich die Brauerei Chur AG von ihrem bisherigen Produkt Churer Bier, das bisher auch als Bündner Bier vertrieben wurde. Das neue Bündner Bier soll eine Alternative für Biertrinker sein, die nicht so bitteres Bier mögen.

Mit Bündner Braugerste

Das neue Bündner Bier grenzt sich von den heimischen grossen wie Calanda, Heineken, Feldschlösschen und Carlsberg deutlich ab. Das Bündner Bier ist ein handwerklich gebrautes Bier mit Bündner Braugerste. Jeder Sud ist ein «small/single batch» und dadurch einzigartig.

Das Bündner Bier ist nicht pasteurisiert und damit frisch direkt aus dem Lagerkeller abgefüllt, ohne jegliche Erhitzung. Es ist mit speziellem, hochwertigem Aromahopfen direkt vom Hopfenbauer gewürzt. Es enthält keinen Bitterhopfen oder billige Hopfenextrakte.

Sehr feine Hopfenblume

Dadurch hat das Bündner Bier eine sehr feine Hopfenblume, die durch die Kalthopfung im Gärkeller unterstützt wird. Die Kalthopfung ist ein Verfahren, das die handwerklichen Craft-Brauer «wiederentdeckt» haben.

Die lange Reifung bei tiefen Temperaturen verleiht dem Bündner Bier einen ausgewogenen milden Geschmack. Es ist ein frisches Premium Lager mit einem Alkoholgehalt von 4.9 Prozent, wie die Brauerei Chur AG am Dienstag mitteilte.

Quelle: suedostschweiz.ch