Falken Bierbrauer bei den Erstunterzeichnern

Quelle: falken.ch

Die Brauerei Falken verpflichtet sich, die gehobene Schweizer Bierkultur zu erhalten. In Glarus wurde am 23. Juli ein Manifest unterzeichnet.

Im Manifest bezeugen Mitglieder der IG unabhängiger Schweizer Brauereien (IG Bier), dass sie die verlässlichen Bewahrer gehobener Schweizer Bierkultur bleiben werden. Damit geben die in der ganzen Schweiz regional tätigen Meister-Brauer ein innovatives Versprechen ab: „Die gehobene Schweizer Bierkultur hat Zukunft!“ Dies erklärte Alois Gmür, Präsident der Interessengemeinschaft unabhängiger Schweizer Brauereien, am Donnerstag an der Erstunterzeichnung des „Manifestes 2015“ in Glarus. „Damit geben wir der Biervielfalt jene Identität, die sie wohlschmeckend von den globalisierten Angeboten abhebt. Eine Identität, die von der jeweiligen Braumeister-Persönlichkeit regionaltypisch geprägt ist.“

Die Brauer der IG verstehen es, mit ihrer Individualität einzigartige und nuancenreiche Biere zu brauen. Biere, die nicht nur regional gerne genossen werden. Es sind alles edle Hausmarken, die sich in Qualität und Geschmack von der Masse austauschbarer Produkte abheben. Auch die Falkenbraumeister verleihen ihren köstlichen Spezialitäten so ein unverwechselbares, charaktervolles und damit sehr persönliches Gesicht.

In Glarus wurden IG-Brauer zudem für ihre hochstehenden Biere mit dem internationalen Qualitätssiegel des Brau-Ring ausgezeichnet. „Die Auszeichnung ist für die Brauerei Falken eine wertvolle Bestätigung, dass unsere Biere die höchsten Ansprüche an Qualität und Genuss erfüllen“, stellte Braumeister Zdzislaw Urbanczyk zufrieden fest.

Am Donnerstag, 13. August, gibt’s im Restaurant Falken, Vorstadt 5, in Schaffhausen von 17 bis 18 Uhr „Eine Stunde Freibier – vom Braumeister persönlich gezapft“. Die Meister ihres Faches servieren ihre meisterlich gebrauten Falken-Biere. Ganz nach dem Motto: Sis Bier isch mis Bier.

„Bier-Manifest 2015“

Gemeinsam stehen die Brauer der IG unabhängiger Schweizer Brauereien zu den im Juli 2015 in Glarus kooperativ unterzeichneten Grundsätzen, Zielen und zur Verantwortung im Dienste einer echten Qualitäts-Vielfalt der heimatverbundenen Schweizer-Bierkultur: 1. Die unabhängigen Schweizer Bierbrauer begegnen den austauschbaren Massenbier-Produktionen mit der Ursprünglichkeit echter Schweizer-Brauer. 2. Traditionswerte und Innovationsgeist der Brauhandwerker befähigen die unabhängigen Schweizer Bierbrauer, einzigartige Originalbiere zu komponieren. 3. Die kreativen Persönlichkeiten in den unabhängigen Schweizer Brauereien schaffen mit ihrer Braukunst eine Vielfalt charaktervoller Bierspezialitäten. 4. Die lokaltypischen Biere aus den unabhängigen Schweizer Bierbrauereien garantieren für absolut hohe Qualität und einzigartige Geschmacks-Nuancen. 5. Die unabhängigen Schweizer Bierbrauereien übernehmen in den Regionen die Verantwortung für den Fortbestand der gehobenen Schweizer Bierkultur. Beschlossen in Glarus, der kleinsten Hauptstadt der Schweiz.