Feldschlösschen brilliert mit seinen Lernenden am Swiss Beer Award

An der zum zweiten Mal durchgeführten Prämierung erhält das Unternehmen Feldschlösschen insgesamt sechs Medaillen für seine Biere in sechs verschiedenen Bierstilen. Die Brauerlernenden von Feldschlösschen durften mit ihrem Feldschlösschen Kristallweizen in der Sonderkategorie der «Lernendenbiere» den ersten Platz belegen. Mit dem Label «Swiss Beer Award» werden durch eine unabhängige Jury in Blindverkostungen Geschmack und Qualität von Schweizer Bieren bewertet.

Quelle: feldschloesschen.swiss

«Mit der Bierprämierung ‘Swiss Beer Award’ soll das Image des Schweizer Bieres gestärkt und der breiten Öffentlichkeit dessen Vielfalt und Qualität aufgezeigt werden.» So beginnt das Reglement des Schweizer Bierpreises, dessen Prämierungsveranstaltung am Donnerstagabend, 19. September im Berner Bierhübeli stattfand. Sechs Biere aus dem Hause Feldschlösschen erhielten eine Goldmedaille. Zu den Gewinnerbieren gehören Feldschlösschen Frühlingsbier, Feldschlösschen Hopfen, Feldschlösschen Stark, Feldschlösschen Panaché sowie Cardinal Blonde. In der Sonderkategorie der «Lernendenbiere» durfte das junge Team von Feldschlösschen den ersten Platz belegen. Das von vier Lernenden der Brauerei entwickelte und gebraute Feldschlösschen Kristallweizen wurde anlässlich des Tags des Schweizer Bieres im Coop verkauft. Ganz im Sinne des Schweizer Brauerei-Verbandes (SBV) machten die Partner Coop und Feldschlösschen mit dieser Aktion auf die Berufsbildung Lebensmitteltechnologe, Schwerpunkt Bier aufmerksam. Der vollständige Erlös fliesst in den Ausbildungsfonds des SBV und dient u.a. der Einrichtung einer Lernwerkstatt für die Nachwuchs-Bierbrauer. «Wir freuen uns über die vielen Auszeichnungen.
Die Brauer und Braumeister stellen täglich sicher, dass wir unseren Konsumentinnen und Konsumenten nicht nur ein vielfältiges Sortiment, sondern auch ausgezeichnete Qualität anbieten können. Ganz besonders freue ich mich über die Goldmedaille, die unsere Lernenden verdient haben. Wir werden uns weiterhin für den Brauernachwuchs einsetzen, damit das Schweizer Brauhandwerk nicht verloren geht», sagt Feldschlösschen-CEO Thomas Amstutz mit Freude nach der Prämierungsveranstaltung.

Swiss Beer Award – Schweizer Bierpreis
Alle biersteuerpflichtigen Braustätten in der Schweiz und in Lichtenstein (über 1’000 Braustätten) wurden im März eingeladen, ihre Biere von einer Fachjury sensorisch und labortechnisch bewerten zu lassen. In Zusammenarbeit mit der Labor Veritas AG und der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) sowie ausgewiesenen Bier-Sommeliers und -Sensorikern wurden die Biere im Juni und Juli nach strengen Beurteilungskriterien untersucht. Die unabhängige Jury hatte keine Angaben zu den Details der Biere und deren Herkunft.