LägereBräu – Neues Bier im Sortiment

WILS und Naturradler.

Quelle: laegerebraeu.ch

WILS

Durch ein Abkommen von 1776 über den Schutz von Herkunftsangaben, Ursprungsbezeichnungen und anderen geographischen Bezeichnungen mit der damaligen Tschechoslowakei dürfen Bezeichnungen wie „Pils“ oder „Pilsner Bier“ in der Schweiz nur verwendet werden, wenn das Bier aus Tschechien stammt. Im Gegenzug dazu verzichtet Tschechien beispielsweise auf die Verwendung der Bezeichnung Appenzeller für Käse, der nicht in der Schweiz hergestellt wurde. Daher hat die Brauerei LägereBräu ihr eigenes Pils, nach Wettigerbrauart kreiert. Das Wils.

Das Wils ist an die Pilsner Brauart angelehnt. Eine langsame und kalte Lagerung in kalten Tanks oder im Keller zeichnet diese aus. Dazu wird das schonend gedarrte und daher sehr helle Pilsnermalz verwendet. Das Wils hat eine harmonische Hopfenblume, ist Herb aber bleibt süffig spritzig. Es ist eine LägereBräu Eigenkreation und nicht so stark.

Naturradler

Laut einer Geschichte soll Franz Xaver Kugler das Radler um 1922 erfunden haben, als ihm in der Kugler Alm – einer überwiegend von Ausflüglern und Fahrradfahrern besuchten Ausflugsgaststätte in Oberhaching im Süden von München – aufgrund des hohen Besucherandrangs das Bier auszugehen drohte… Die durstige Not machte erfinderisch.
Unser Radler ist mit unserem feinen Pale Ale gebraut, anstatt unserem Original. So bringt das Radler eine schöne fruchtige Note mit. Was auch an sehr heissen Tagen genau das richtige ist, um den grossen Durst zu löschen. Und mit nur 2,9% bleibt der Kopf klar 😉