Netts Schützengarten, St. Gallen

Seit 10 Jahren führt die leidenschaftliche Gastgeberfamilie Nett, das netts schützengarten. „Das netts“, wie es in der ganzen Stadt genannt wird, ist Leib und Seele von Köbi, Pia, Oliver und Roos Nett.

Dass sie nun das 10-jährige Bestehen feiern erstaunt deshalb nicht.Die Brauerei Schützengarten hat sich für die Familie Nett dazu ein besonderes Geschenk ausgedacht. Ein nicht alltägliches Familiengemälde des bekannten Künstlers aus München, Götz Friedewald.

Vor 10 Jahren hat die Gastgeberfamilie um den kreativen und quirligen Koch Köbi Nett die Aufgabe angepackt. Mit seiner Frau Pia, seinem Sohn Oliver und dessen Frau Roos feiern Sie in diesen Tagen das Jubiläum und freuen sich am Erfolg. Erfolg ist für die Netts die Zufriedenheit ihrer Gäste. Für diese sind Sie nämlich da, ihnen gilt ihre ganze Aufmerksamkeit, sie kümmern sich persönlich: „Einer der Netts ist immer da.“ Ist denn auch das Motto, und es trifft zu. Die Gastgeber lassen sich bei ihren Gästen immer blicken. Aber dies alleine ist es nicht. Das Team in Küche und Service hat auch etwas auf und in der Pfanne. Was aus der Küche kommt, darf sich mit Gault Millau Punkten schmücken. Trotzdem ist es ein Treffpunkt für ein Bier nach Feierabend oder für einen Kaffee und eine Zeitung geblieben. Ein Ort wo man gerne plaudert, lacht und Zeit verbringt.

So unverwechselbar und original wie die Familie Nett, so ist das Geschenk, das sich die Brauerei Schützengarten hat einfallen lassen. „netts“ heisst das Werk, das beim bekannten Münchner Künstler Götz Friedewald in Auftrag gegeben wurde, und in seiner ganzen Dimension von 2,0 x 2.4m am 22.09.2011 feierlich übergeben wird. Götz Friedewald lässt es sich nicht nehmen, persönlich dabei zu sein. Er kennt die Stadt und ihre Menschen von seinen eigenen Ausstellungen, zuletzt in der macelleria d’arte in St.Gallen.

Quelle: netts.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar