Rugenbräu – Zwei Pensionierungen nach 40 und 45 Jahren Einsatz

40 Jahre stand Christoph Hug als Chauffeur und gar 45 Jahre stand Peter Miescher, Leiter Depot Brienz, für die Rugenbräu AG im Einsatz. Nun kommt die Pensionierung. Am Donnerstag, 28. Februar 2019 wurden sie vom Team verabschiedet.

Quelle: rugenbraeu.ch

«40 und 45 Jahre sind eine lange Zeit – Ihr habt die Entwicklung der Rugenbräu AG miterlebt und mitgeprägt, herzlichen Dank!», hielt Geschäftsführer Remo Kobluk anlässlich der Verabschiedung fest. Als Traditionsbrauerei in Familienbesitz ist es ein zentrales Element der Rugenbräu-Philosophie, als stabiler und familiärer Arbeitgeber in der Region verankert zu sein. «In unserem Team von rund 65 Personen zählen wir viele langjährige Mitarbeitende, was uns mit Stolz erfüllt», so Kobluk weiter. «Christoph Hug und Peter Miescher hinterlassen nach so vielen Jahren eine Lücke. Für ihren Einsatz danken wir herzlich und wünschen ihnen einen schönen und aktiven Ruhestand bei bester Gesundheit.»
Christoph Hug – 40 Jahre Chauffeur mit Herzblut
Die Rekrutenschule als Lastwagenfahrer brachte Christoph Hug dazu, sich bei der Rugenbräu zu bewerben. Im Oktober 1979 trat er seine Stelle an und fuhr seither alle Touren. «Natürlich bin ich gespannt, wie sich die Pensionierung nun anfühlt. Aber da hat es schon gewisse Projekte wie ein Amt im Parkhaus Interlaken oder die Unterstützung der Rugenbräu bei grossen Festivals», stellt Christoph Hug in Aussicht. Was er sich für die Traditionsbrauerei wünscht? «Einen guten Geschäftsgang, und dass die Rugenbräu weiterhin eigenständig sowie einen so guten Arbeitgeber bleibt.»
Peter Miescher – 45 Jahre für die Kunden
Bestens in der Region verankert und bekannt als Leiter des Depots Brienz hat Peter Miescher genau 45 Jahre lang seinen Einsatz geleistet. «In den vielen Jahren habe ich den täglichen Kundenkontakt besonders geschätzt», schildert Peter Miescher. Auch die Vielfalt seiner Arbeit, mit dem Einkauf, Verkauf, Logistik, Problemlösungen bis hin zur Koordination der Lieferscheine, habe ihn motiviert. Für die Pensionierung hat er bereits Pläne: Vom Ausbau seiner Wohnung und einer Aufgabe im Strandbad Brienz sowie als Besucherführer bei der Rugenbräu wird bestimmt keine Langeweile aufkommen. Mit seiner Pensionierung ging eine Organisationsanpassung einher, indem die Geschäftstätigkeit des Depots, bekannt unter dem Namen Hans Juillerat AG, komplett in die Rugenbräu AG integriert wurde. Miescher zur Rugenbräu: «Die Rugenbräu ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich wünsche ihr, dass sie weiterhin erfolgreich ihre Marktposition hält.»