Sieben Swiss Beer Awards für Schützengarten

Die Brauerei Schützengarten wurde an der Verleihung der Swiss Beer Awards 2019 für die Anstrengungen der letzten Monate belohnt. Unter den 117 ausgezeichneten Schweizer Bieren wurden nicht weniger als sieben Biere im St.Galler Schützengarten gebraut.

Quelle: schuetzengarten.ch

Der Schweizer Brauerei-Verband, die IG unabhängiger Schweizer Brauereien und die Schweizerische Braumeistervereinigung verleihen jedes Jahr die Swiss Beer Awards für herausragende, in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein gebraute Biere. An der Preisverleihung im Bierhübeli in Bern konnte Richard Reinart, erster Braumeister und Technischer Direktor, für die Brauerei Schützengarten nicht weniger als sieben Auszeichnungen entgegennehmen. Mit dem Swiss Beer Award prämiert wurden der Schwarze Bär, das Swiss Stout, das Löwenprinz und das Löwengarten Helles Lager. Zudem erhielten die drei Brauwerk-Biere Doppelbock, IPA – Cognac aged und Portobello aus der neuen Schützengarten-Versuchsbrauerei die gefragte Auszeichnung. „Die insgesamt sieben Swiss Beer Awards werte ich auch als Dank an unser Brauer-Team, das sich täglich für die Qualität unserer Biere einsetzt“, zieht Richard Reinart Bilanz.
Vom klassischen Lagerbier über das holzfassgereifte Starkbier bis zum komplexen Imperial Stout traten insgesamt 389 Biere mit 40 verschiedenen Bierstilen von 71 Brauereien zum Test an. Die Biere wurden nach strengen Beurteilungskriterien im Labor Veritas labortechnisch untersucht und von insgesamt 38 ausgewiesenen Bier-Sommeliers im Blindtest sensorisch bezüglich Optik (Schaum, Farbe), Aromatik (Aromen und Fehlaromen), Geschmack, Konsistenz, Nachtrunk und dem Gesamteindruck beurteilt und bewertet. Die Jury vergab schliesslich in 31 Kategorien insgesamt 117 Swiss Beer Awards.