Uelibier – Festbieranstich

Quelle: uelibier.ch

Festbieranstich ganz im Zeichen der Kultur: Basels Ballettdirektor Richard Wherlock sticht das Ueli Festbier an und eröffnet damit auch die «Adväntsgass im Glaibasel».

Nur wenige Tage nach der Première seiner neuen Choreographie «Tewje» am Theater Basel, sticht der international tätige Ballettdirektor am November das erste Fass des Ueli Festbieres an. Der Kulturaustausch startet um 17.45 h in der Rheingasse vor dem Hotel Krafft. Richard Wherlock und Männerstimmen Basel führen dann durch die «Adväntsgass im Glaibasel» in den Hof des AWAs. Dort sticht der Ballettdirektor nach altem Brauch das Fass mit dem Holzhammer an. Alle Biergeniesser und              –geniesserinnen sind herzlich eingeladen, die ersten Becher des frischen Festbieres zu verkosten.

Die Künste als geistige und sinnliche Nahrung sind ebenso alt wie das Brauhandwerk. Es ist daher nur folgerichtig, dass ein Künstler das Ueli Festbier anzapft. Die Brauerei Fischerstube möchte damit aber auch zeigen, dass sie den kulturellen Reichtum der Region und der Stadt Basel als wichtig erachtet.

Besondere Biere für besondere Anlässe: Diesem Motto bleibt die Brauerei Fischerstube seit 41 Jahren treu. Die Kleinbasler Brauer haben zur Vorweihnachtszeit wieder rund 5000 Liter ihres Festbiers in den Sudpfannen an der Rheingasse gebraut. «Das Ueli Festbier ist ein Beitrag an die vorweihnächtliche Stimmung in der Stadt», freut sich Braumeister Jürgen Pinke, «es gilt, unseren Bierliebhaberinnen und Bierliebhabern etwas Besonderes zu bieten.» Beim Festbier ist dies vor allem die besondere Malzmischung. Dieser verdankt das starke, malzbetonte Bier seine an Bernstein erinnernde Farbe.

Festbier frisch ab Brauerei

Nach dem Anstich durch Richard Wherlock gibt’s von 18 bis 19 Uhr Festbier und eine wärmende Biersuppe für alle. Der Chor «Männerstimmen Basel» sorgt für eine anregende musikalische Begleitung.

Der Biervielfalt und dem kulturellen Engagement verpflichtet

Die Brauerei Fischerstube pflegt nicht nur Bierkultur indem sie charaktervolle Spezialitäten braut; sie engagiert sich kulturell in der Stadt Basel. Die Zusammenarbeit mit Männerstimmen Basel und Tino Krattigers Floss, den JazzCampus Clubkonzerten und Give a Chance sind Beispiele hierfür.

«Durch die Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden entstehen gemeinsame Projekte, wie das kulinarische Konzert „Amuse bouche“ mit Männerstimmen Basel, zu welchem wir bereits 3 Mal gemeinsam eingeladen haben. Die nächste Zusammenarbeit mit Männerstimmen erfolgt am 16. Januar 2016. Im Anschluss an das Konzert im Münster gibt es eine bierkulturelle Überraschung».