Wieder ein „erfolgreichstes Jahr“ fürs Burgdorfer Bier

Die Reihe von Erfolgsmeldungen aus dem Kornhaus reisst nicht ab: Auch an der 16. Generalversammlung der Burgdorfer Gasthausbrauerei von gestern Samstag konnten die 2‘021 Aktionäre im Zelt vor der Reithalle ein weiteres Mal Rekordzahlen vernehmen. So sind der Bierabsatz im vergangenen Braujahr um 15% und der Gesamtertrag um 17% angestiegen. Dass das Weizenbier im Berichtsjahr auch noch den European Beer Star Bronze gewonnen hat, wäre ob derartigen Erfolgsmeldungen beinahe ins Hintertreffen geraten – hätten die begeisterungsfähigen Aktionäre die Leistungen der Brauer nicht wiederholt mit tosendem Applaus bedacht.

Erstmals war es nicht die – unter den zahlreichen VR-Habitués schon zum geflügelten Wort gewordenen – Begrüssungsformel „Mein Name ist Res Zbinden“, die eine GV der Burgdorfer Gasthausbrauerei AG eröffnete. An Stelle des letztes Jahr zurückgetretenen Verwaltungsratspräsidenten hiess erstmals der neue Vorsitzende Stefan Aebi (mit den Worten „mein Name ist nicht Res Zbinden“) die einmal mehr bestens gelaunten 2‘021 Aktionäre willkommen – um sie nach magistralen 35 Minuten in den zweiten, den gesellschaftlichen Teil entlassen zu können.

Erstes produktives Jahr im Kornhaus

Die traktandierten vier Geschäfte sorgten denn auch weniger für Diskussionen als viel mehr für ordentlichen Applaus. Insbesondere bei den herausgehobenen Punkten aus dem Jahresbericht des Präsidenten äusserte die Versammlung ihre Begeisterung für das Geleistete mit spontanen Sympathiebekundungen. Dazu gehörten etwa die Feststellungen, dass das Geschäftsjahr 2013 das bisher erfolgreichste der Gasthausbrauerei AG gewesen ist, dass der Bierabsatz um 776 hl oder fast 15% auf 5’988 hl. angestiegen ist oder dass der Gesamtertrag 2013 gut CHF 2‘136‘000.- oder ein Plus von über 17% gegenüber dem Vorjahr erreicht hat. Nach der Präsentation der Zahlen hob Aebi aber insbesondere eine aussergewöhliche Leistung des Brauteams unter Leitung von Braumeister Oliver Honsel hervor: „Die neuen Brauanlagen im Kornhaus konnten – man kann es nicht anders sagen – souverän in Betrieb genommen werden. Die neue Brauerei im Kornhaus ist heute vermutlich die schönste der Welt; sie hat sich im Nu zu einem Wahrzeichen von Burgdorf entwickelt.“ Neben diesem Kompliment musste etwa die Erfolgsmeldung, dass das Burgdorfer Weizen im Herbst den European Beer Star Bronze gewonnen hatte und damit zum drittbesten Weizenbier auf der Welt ausgezeichnet worden war, schon fast um Anerkennung kämpfen. Dafür, dass sie diese doch – in nahezu überschwänglichem Masse – erhielt, sorgten die Aktionäre, welche die Höchstleistungen der Brauequipe wiederholt mit schallendem Applaus bedachten.

Ausgezeichneter Start ins 2014

Bemerkenswertes hielt auch Geschäftsführer Thomas Gerber bei der Präsentation der Jahreszahlen bereit: Die im Jahr 2013 verkauften 760’000 Halbliterflaschen (etwa 150’000 mehr als noch im Jahr 2012) bedeuten, dass der Flaschenanteil bei knapp 65% gelegen ist. Damit war die letztjährige Verkaufsmenge von Flaschenbier bereits höher als die Gesamtmenge verkauften Bieres im Jahr 2009, also vor vier Jahren. Und der Trend scheint ungebrochen: Mit sichtlicher Freude konnte Gerber ankündigen, dass auch die Monate Januar bis April 2014, im Vergleich mit denjenigen im Rekordjahr 2013, bereits wieder ein kumuliertes Umsatzwachstum von über 10% verzeichnen konnten und dass sich die Brauerei damit zu Recht auf ein tolles Bierjahr 2014 freuen kann.

Mit derlei erfreulichen Ergebnissen in den Ohren winkten die Aktionäre im geschäftlichen Teil die vier Standardtraktanden in der bekannten Art „grösstmehrheitlich“ durch, um zeitverzugslos in den zweiten Teil übergehen zu können. Dieser dient bei einer GV einer Brauerei bekanntermassen dem Verkosten des hergestellten Bieres. Zur Auswahl stand für viele Aktionäre erstmals auch die Bierspezialität der Sorte India Pale Ale mit dem Namen „Henri Schiffmann“, die seit vergangenem Montag im Handel steht – und sich augenscheinlich schon ausserordentlich grosser Beliebtheit und Nachfrage erfreute.

Quelle: burgdorferbier.ch